Kata

Es gibt etwa 50 Kata, die meist sehr alt sind. Die Kata ist aus einer Anzahl von Abwehren und Gegenangriffen zusammengesetzt, die sich gegen mehrere Angreifer richten, in genau festgelegter Reihenfolge. In ihr sind allerlei Arm -und Beintechniken bis hin zu Wendungen, Sprüngen, etc. enthalten. Kata kann man überall dort wo einigermaßen Platz vorhanden ist üben. Durch die Vielfalt der Techniken wird jede denkbare Situation abgedeckt. Diese Übungen sind im Hinblick auf den freien Kampf sehr wertvoll.  Früher war die Kata die Höchstform des Karate. Erst ab der heutigen Zeit wurden die kumitee Formen entwickelt. Noch heute bestehen richtige Karatemeisterschaften aus zwei Teilen: Dem Kata-Turnier und dem Kampfturnier.

Bewertung der Kata:

Die Kata wird von Kampfrichtern gewertet, wobei sich der Gesamteindruck der Kata zusammensetzt aus:

  • der Geschmeidigkeit der Bewegung
  • der Kraft und Exaktheit der einzelnen Techniken
  • der Dynamik des Bewegungsablaufs

Die ersten fünf Kata, die sogenannten Haian - Kata, enthalten alle Techniken des modernen Karate. Aus diesem Grund werden sie bei den Karate - Kyu Prüfungen von den Schülern verlangt. Bis zum schwarzen Meistergürtel werden noch die Kata Tekki Shodan, Bassai Dai und Jion verlangt.

Karate Grundschule...